Diese Website verwendet lediglich Cookies, die für den technischen Betrieb der Website erforderlich sind und stets gesetzt werden. Andere Cookies, die den Komfort bei Benutzung dieser Website erhöhen, der Direktwerbung dienen oder die Interaktion mit anderen Websites und sozialen Netzwerken vereinfachen sollen, werden nur mit Ihrer Zustimmung gesetzt. Mit Klick auf „Einverstanden“ geben Sie Ihre Einwilligung zur Nutzung der notwendigen Cookies. Detaillierte Informationen und wie Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Skip to main content

Marion Esser
esser&esser Friseure


10 Fragen an Marion Esser

 Marion Esser ist seit über 30 Jahren im Friseurberuf tätig. Mit ihrem Mann Harald Esser führt sie das Team von "esser&esser Friseure" in Köln.

Aktuell arbeiten sie zu sechst, hoffen aber auf Verstärkung.

 

Was begeistert Sie an Ihrem Beruf?

An meinem Job gefällt mir, dass wir mit und am Menschen arbeiten, ein Privileg, welches in vielen anderen Berufen gänzlich fehlt.

Das Vertrauen der zu uns kommenden Menschen und das Lächeln, die Zufriedenheit und Dankbarkeit am Ende unserer Arbeit lässt auch mich am Abend zufrieden nach Hause gehen.

Wir sehen direkt das Ergebnis unserer Arbeit, ja das finde ich großartig.

 

Warum bieten Sie THE CARECUT in Ihrem Salon an?

Wir bieten CARECUT in unserem Salon an als Bereicherung unserer qualitativen Leistung.

Bei uns ist CARECUT ein Muss für lange Haare und für länger werdende Haare, also wenn der Wunsch zum langen Haar Wirklichkeit werden soll.

Außerdem bieten wir es auch bei feinem Haar an und bei porösen Stellen, zum Beispiel bei Kleinkinder, welche durch Liegen oder Haare kraulen solche aufweisen.

 

 Wie ist die Resonanz Ihrer Kunden? 

Wir bieten es jeder Neukundin, welche wir für den CARECUT geeignet finden, an. Das erste Mal berechnen wir keinen Aufpreis und teilen Ihr dieses auch mit.

Dieser Weg ist für die Kundin ganz einfach zu gehen.

Beim nächsten Besuch möchte Sie auf diese spezielle Dienstleistung nicht mehr verzichten.

Die Wirkung aufs Haar ist : Mehr Griffigkeit und  kein Spliss für lange Zeit!

 

Inwieweit konnten Sie durch THE CARECUT Neukunden gewinnen? 

Durch Mundpropaganda gewinnen wir immer wieder Neukunden .

Viele unserer Kunden besuchen uns auch aus anderen Städten, da es dort anscheinend keinen CARECUT Friseur gibt.

 

Was kostet ein CARECUT bei Ihnen?  Wie wirkt sich das auf Ihren Umsatz aus? 

Wir berechnen für einen CARECUT 8.- € mehr. Das macht schon einiges aus im Jahr.

 

Wann nehmen Sie THE CARECUT, wann ihre normale Schere zur Hand? Für wieviel Prozent Ihrer Kunden nehmen Sie THE CARECUT schätzungsweise?

Bei kurzen Haarschnitten und wenn wir auf der Haut schneiden, benutzen wir keine CARECUT. Bei asiatischem Haar auch nicht.

Ca. 40 Prozent , wenn nicht mehr aller Kundinnen werden bei uns heiß geschnitten.

 

Mit welchem zeitlichen Abstand kommen Ihre CARECUT-Kunden zum Nachschneiden/-versiegeln in den Salon? 

Da der CARECUT länger hält, was natürlich auch ein gutes Argument dafür ist, braucht die Kundin zum Schnitt erst nach 3-4 Monaten wieder zu kommen.Oft ist das dann auch der nächste Strähnentermin.

Man gewinnt letzen Endes dadurch mehr Kunden.

Zum speziellem Splisshaarschnitt, das heißt, bei sehr porösen Haarstellen empfehlen wir alle 2-3 Wochen zum erneuten Besuch. 

Dann wird aber nichts an der Haarlänge geschnitten, sondern nur im trockenem Haar aller sichtbare Spliss rausgeschnitten.

 

Hatten Sie vor THE CARECUT schon andere elektrisch erwärmten Haarscheren verwendet? Was sind für Sie die wichtigsten Verbesserungen gegenüber früheren Generationen?

Ja wir arbeiten schon seid genau 20 Jahren mit einer elektronisch erhitzen Schere , demnach ist es ein Selbstläufer in unserem Salon.

An der neuen CARECUT finde ich die längere Schnur super und das sehr scharfe Schneideblatt fabelhaft.

 

Ein befreundeter Friseurkollege fragt Sie, ob Sie THE CARECUT empfehlen können. Was sagen Sie ihm?

Natürlich empfehlen ich ihn die CARECUT, es sei denn, er wäre eine direkte Konkurrenz.

 

Wem würden Sie gerne mal die Haare schneiden?

 Frau Dr. Angela Merkel

 

Vielen Dank!

THE CARECUT - Marion Esser - esser&esser Friseure
Veröffentlicht: